Samstag, 3. November 2012

schwieriges Geschenk

Seit längere Zeit überleg ich, was ich der Mutter von Laras bester Freundin Iman schenken könnte. 
Da Iman in unmittelbarer Nähe von Laras Schule wohnt ,
 hängt sie sehr viel bei ihr ab und übernachtet da auch öfter. 
Lara wird dort immer ganz liebevoll aufgenommen
Bei Iman ist das kein Problem ihr was zu schenken 
und die hat oft was "abgestaubt".
 Aber was schenkt man einer Person die man nur mal ganz kurz gesehen hat
 und von der man so gut wie nichts weiß??? 
Ich weiß nur das sie aus Tschetschenien stammen und sehr gläubige Moslems sind... 
Also denke ich mal, das ich  mit Hirschköpfen  nicht punkten kann
.....soll ja auch gefallen!! 
 Aberrrrrrrrrrr dann sag ich die neue Datei von Nette gesehen :
Marrakesch und da wußte ich was ich mir kaufen mußte
.... PERFEKT!!! 
Diese Tasche ist entstanden und müßte  schon bei der neuen Besitzerin angekommen sein...








Kommentare:

Marion hat gesagt…

Die Tasche ist wunderschön, die gefällt ganz bestimmt!
Denke nur, das dein kind öfter dort schläft, solltest du die leut und das zuhause schon näher kennen(lernen).
Glg Marion

Shadow Dreams hat gesagt…

Marion, Lara ist dort jeden morgen und holt ihre Freundin zur Schule ab.
Sie wird dort liebevoll und wie eine eigene Tochter behandelt.
Es ist richtig das ich selber die Eltern nicht wirklich kenne was aber auch damit zusammenhängt das beide sehr schlecht deutsch nur können und die beiden Kinder (Sohn und Tochter) ihnen alles übersetzen müssen. Durch diese Sprachbarriere sind die Eltern auch sehr "schüchtern" und schweigsam.
Iman (die Freundin) dagegen kenn ich um so besser: Super lieb, sehr höflich und aufmerksam und (im Gegensatz zu einigen Klassenkameradinnen) ein sehr guter Umgang.
Also da habe ich echt keine Bedenken

Marion hat gesagt…

Guten Abend meine liebe :-)
Das war gar nicht bös gemeint, ehrlich nicht. Ich bin halt als Österreicherin in einem kleinen Ort sehr geschädigt und zu vorsichtig.

Deshalb in Klammer ja kennen(lernen).
Wenn sie die Tasche aber nicht leiden mag, stell ich mich als Käuferin sehr gerne zur Verfügung :-)

Bitte nicht böse sein, kam vermutlich "böse-Gedanken" streuend rüber, (vor allem wenn ich das selber jetzt nochmal lese) aber es waren eher einfach meine Gedanken, die mir dazu grade eingefallen sind.

Glg Marion

Shadow Dreams hat gesagt…

Liebe Marion .. vielleicht habe ICH es auch etwas doof geschrieben
Glaub mir.. ich pass auf meine Kinder schon auf und ich würde keinem raten eins je anzufassen...
Kein Kind sollte sowas erleben (ich habe es selber so was in der Art erlebt).. aber ich versuche mein Kind auch so zu erziehen (gerade auch was das internetverhalten angeht), das es ständig auf der Hut ist une keinem Fremden vertraut. Aber ich versuche es nicht zu sehr einzugrenzen und freiheiten zu lassen, denn klammern ist auch schlecht